Öffentlichkeitsarbeit

Käsfest der Schweinheimer Reservisten wieder ein voller Erfolg

26.05.2018, von Michael Schmidt, Schweinheim

Bei herrlichem Sommerwetter machten sich am 26. Mai zahlreiche hungrige und durstige Besucher aus Nah und Fern auf den Weg zum Reservistenheim in der Ebersbacher Straße in Schweinheim. Der Grund? Dort lud die Soldaten- und Reservistenkameradschaft Schweinheim auch dieses Jahr wieder zu ihrem traditionellen Käsfest ein. Der ungebrochene Zuspruch zeigt, dass dieses Fest und mit ihm die Soldaten- und Reservistenkameradschaft zu einem festen Bestandteil des Schweinheimer Kultur- und Vereinslebens geworden sind.

„Reserve hat Ruh“. Mit der Ruh war es für die Mitglieder der Soldaten- und Reservisten-kameradschaft Schweinheim am Freitag, den 25. Mai 2018 erst einmal vorbei. Denn für das am darauffolgenden Samstag stattfindende traditionelle „Käsfest“ der SRK, das wieder am Reservistenheim in der Ebersbacher Straße ausgerichtet wurde, mussten noch 2 große Zelte und dazu Tische und Bänke und diverse Koch- und Ausschankgerätschaften aufgebaut werden. Die Beschaffung der Getränke, Lebensmittel und Utensilien hatte zuvor bereits im Hintergrund wieder der Vergnügungsausschuss in bewährter Weise organisiert. Aber wieder einmal zeigte sich, dass die Schwoier Reservisten zusammenhalten, wenn Not am Mann bzw. der Frau ist. Und so ging der Aufbau dank der zahlreichen Helfer und Helferinnen flott voran. Das Käsfest konnte beginnen.

Dass dieses Fest mittlerweile ein fester Bestandteil des Schweinheimer Vereins-Veranstaltungskalenders ist, zeigte sich dann auch am nächsten Tag, als die ersten durstigen und hungrigen Gäste bereits Stunden vor der offiziellen Eröffnung (14.00 Uhr) vorbeischauten. Aber die Reservisten waren für den erwarteten Ansturm bestens gerüstet. Denn wie haben wir schon beim „Bund“ gelernt: „Ohne Mampf kein Kampf“. Und so hatten die Schweinheimer Reservisten auch dieses Jahr wieder einiges aufgefahren. Und das war nicht nur alles Käse, wie man aus dem Motto der Veranstaltung schließen könnte. Den gab es natürlich in Form von diversen Käseplatten und Käsesorten auch. Aber auch Bratwürste, Kuchen und Torten waren Bestandteil der Verpflegung. Und nicht zu vergessen, die berüchtigten BW-Cheeseburger, Ausführung XL (Meldungen über ausgelenkte Kiefergelenke lagen bis Redaktionsschluss noch nicht vor). Koch- und Essgeschirr musste zum Essenfassen natürlich nicht mitgebracht werden. Zur Durstlöschung wurden verschiedene alkoholische und antialkoholische Getränke bereitgestellt. Im Eingangsbereich konnten sich Interessenten an einem Infostand über die Aufgaben und Aktivitäten des VdRBw, der SRK Schweinheim und der beiden in der SRK tätigen Schießsportgruppen informieren.

Auch dieses Jahr wurde die SRK Schweinheim wieder durch hochsommerliches Wetter zu Ihrem Käsfest verwöhnt. Aufgrund des zahlreichen Besuchs waren alle im Ausschank, der Essenszubereitung, der Küche, an der Kasse, als Bedienung und als Springer eingesetzten Helfer und Helferinnen bis spät Nachts im Dauereinsatz. Unter den Gästen konnte man auch dieses Jahr wieder manches bekannte Gesicht aus unserer Aschaffenburger Kreisgruppe entdecken. Nachdem sich die letzten Besucher verabschiedet hatten, bezog die Nachtwache ihren Posten um die verbleibenden Verpflegungsvorräte bis zum nächsten Morgen tapfer zu verteidigen.

Trotz des stundenlangen Einsatzes vom Vortag traten am Sonntagmorgen wieder viele Helfer und Helferinnen zum Dienst an, so dass auch der Abbau zügig bis zum Mittag erledigt werden konnte.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle noch einmal allen fleißigen Helfern und Helferinnen, ohne die ein so tolles Fest nicht machbar wäre.